Trauringe

 

Trauringe aus uterschiedlichen Materalien

 

Der Ring ist die Urform der Schmucks. Ob aus Eisen , Ton oder auch Holz es gab schon zu allen Zeiten Ringe und es wurden Ihnen geheime und mystische Kräfte nachgesagt. In Form eines Schlüssels fand man z.B. in Italien Trauringe als Zeichen dafür, dass den Frauen die Schlüsselgewalt übertragen wurde. Im 17. und 18.Jahrundert als Siegel und Zeichen von Reichtum und Wohlstand getragen. Schon immer stand der Ring als Zeichen der ewigen Treue, Verbundenheit und individueller Ausdruck von Liebe. Mit hoher Wertschätzung für den fortbestand einer liebevollen Partnerschaft. Er symbolisiert Unendlichkeit, denn wo ist der Anfang oder das Ende? Ein Ring soll für nie endende Liebe und Zuneigung stehen, von Frau zum Mann, für immer und ewig. Partnerringe, , Freundschaftsringe, Trauringe, Eheringe, Verlobungsringe wie auch immer, sind von grosser Beliebtheit und das wirklich schönste Zeichen der Liebe, Freundschaft und Treue. Die Möglichkeiten der Form, Farbe oder Besatz sind unzählig. Diese Auswahl hängt vom Geschmack des Trägers ab. Wo der Ring getragen wird ist seit Jahren verankert. Der linke Ringfinger ist für den Verlobungsring gedacht. Später bei der Vermählung wird er als Ehering gegenseitig auf den rechten Ringfinger gesteckt. Grosser Beliebtheit erfreut sich der sogenannter Aufsteckring. Er wird zu dem Ehering aufgesteckt, meist mit Stein.